Seminar: Manufakturelle Schmuckproduktion

Dieses Angebot richtet sich vor allem an junge Gold- und Silberschmiedelehrlinge.

Eine Woche lang können sie in der Abteilung Schmuckproduktion des Deutschen Technikmuseums in Berlin Erfahrungen mit fast ausgestorbenen Schmuckfertigungstechniken wie dem Prägen am Fallhammer oder dem Guillochieren sammeln.

Erfahrene Experten aus Pforzheim und Berlin teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen und ermuntern die angehenden Gold- und Silberschmiede auch zu Experimenten um neue spannende Ideen mit den historischen Techniken zu entwickeln.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen. Für die Anfahrt der Experten und eine Aufwandsentschädigung fallen insgesamt 1500 Euro Seminargebühr an.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Andrea Grimm, Meisterin und Restauratorin im Gold- und Silberschmiedehandwerk, Mitarbeiterin der Abt. Schmuckproduktion des Deutschen Technikmuseums. E-Mail grimm@sdtb.de Tel. 030 90 254 228